Heiraten in Zeiten von Corona ?!

Die aktuelle Situation betrifft nicht nur unser alltägliches Leben, sondern auch einmalige, lang geplante Ereignisse wie eure Hochzeit! Ihr habt viel Zeit, Liebe, eine ordentliche Portion Nerven und natürlich auch Geld in die Planung gesteckt und steht nun vor einer großen Herausforderung – was tun?

Mein Wunsch ist es, dass ihr einen für euch passenden Weg findet! Weil sich die Vorschriften täglich ändern und es momentan noch keine klaren Vorgaben für die Zeit ab Mitte April gibt, möchte ich euch daher Inspiration statt einer strengen „To-Do-Liste“ geben.

Letztendlich weiß jedoch niemand, wie es genau weiter geht. Ihr heiratet erst im Sommer? Dann bleibt im engen Kontakt mit eurer Location und den anderen Dienstleister/innen! Mein Glas ist immer halb voll. Ich bin optimistisch, dass wir bis dahin Lösungen finden – falls ihr in den nächsten Wochen heiratet oder aber auf „Nummer sicher“ gehen wollt, dann ist der Artikel jedoch genau das Richtige für euch.

Ich möchte euch Mut machen und zeigen, wie ihr einen Weg für euch finden könnt, mit dem ihr glücklich seid.

Um zu entscheiden, welcher Weg für euch der Beste ist, solltet ihr gemeinsam entscheiden:

Was ist uns bei unserer Hochzeit besonders wichtig?

Wir möchten als Paar den gemeinsam Schritt in die Ehe gehen!

Als Ehepaar den Weg zusammen gehen, das steht für euch an oberster Stelle? Dann gibt es jetzt verschiedene Möglichkeiten. Viele Paare dürfen aktuell noch standesamtlich heiraten – teilweise werden sogar andere Räume von der Stadt zur Verfügung gestellt. Ihr könnt zu zweit standesamtlich heiraten, ganz intim und kuschelig. Danach ist sogar ein Brautpaarshooting in der Natur möglich, um euren besonderen Moment zu verewigen. Die große Feierei mit der Familie und euren Freund/innen könnt ihr dann entspannt auf den Spätsommer oder Herbst verschieben. So bleibt euch mehr Zeit zum Planen oder aber einfach nur Zeit für euch als frisch getrautes Ehepaar! Denkt beim Verschieben unbedingt daran, rechtzeitig einen neuen Termin mit euren Dienstleister/innen zu vereinbaren – dann steht eurem (zweiten) besonderen Tag nichts im Weg.

Aber genau an dem Tag haben wir uns kennengelernt!“

Manche von euch wählen ein bestimmtes Datum, weil ihr mit diesem Tag einen besonderen Anlass eurer Beziehung verbindet. Einfach nur „verschieben“ auf den Spätsommer, Herbst oder Winter kommt für euch also nicht in Frage. Dann ist es eine Möglichkeit, eure Feier auf genau diesen Tag im nächsten Jahr zu verlegen. Gemeinsam mit der ganzen Familie kann eure Traumhochzeit so stattfinden, wie ihr sie in den letzten Wochen und Monaten geplant habt. Fragt hierfür unbedingt rechtzeitig eure Dienstleister/innen an – wenn ihr schnell genug seid, könnt ihr jetzt noch gut euer Hochzeitsdatum verlegen.

Wenn ihr das erst kurz vorher macht, sind vielleicht nicht mehr alle Wunschdienstleister/innen an dem Tag frei. Ein weiterer Vorteil ist, dass ihr so sogar noch ein bisschen „Extra-Zeit“ bekommt, um der Planung den letzten Schliff zu geben. Eure Anzahlungen sind bereits geleistet und ihr könnt ohne einen Gedanken an die Finanzen zu verschwenden einfach alles so wie es geplant ist auf euren besonderen Tag nächstes Jahr legen.

Und als kleine Aufmunterung: Vorfreude ist doch bekanntlich die schönste Freude. So habt ihr ein ganzes Jahr mehr davon, jhei!

„Eine Hochzeit ohne unsere Familie oder Freunde können wir uns nicht vorstellen!“

– absolut verständlich! Viele von euch machen sich schon seit einigen Tagen Gedanken, denn schließlich möchtet ihr mit all euren Lieben gemeinsam feiern. Wenn Oma und Opa nicht kommen können, manche Gäste Vorerkrankungen haben oder aus dem Ausland nicht einreisen dürfen, dann sitzt erst einmal ein dicker Kloß im Hals.

Wenn eure Hochzeitsfeier bis Ende April/Anfang Mai stattfinden würde, dann ist meine persönliche Empfehlung: sprecht mit euren Dienstleister/innen und schaut, ob ihr die Feier verschieben könnt. Eure Liebsten zu gefährden oder gar ohne sie zu feiern, ist für viele nicht denkbar. Zudem würde es vermutlich auch kein anderes Thema als Corona geben und das ist nun wirklich nichts, worüber man an der eigenen Hochzeit sprechen möchte. Ihr seid wichtig, eure Liebe steht im Vordergrund. Überlegt gemeinsam, ob ihr euch vielleicht eine späte Sommerhochzeit oder aber eine wunderschöne Feier im Herbst oder Winter vorstellen könnt. Vielleicht findet ihr in Absprache mit der Location einen Ausweichtermin, eure Fotografin, Floristin oder Stylistin hat ganz sicher wunderschöne Ideen für Sommer- und Herbsthochzeiten. Redet mit ihnen! Gemeinsam findet ihr einen neuen Termin – wenn alle Stricke reißen sicherlich im nächsten Jahr. Und falls ihr noch Inspiration sucht, findet ihr hier auf meiner Homepage und auch in meinen Instagramhighlights eine Menge Inspiration.

Wichtig für euch alle ist jedoch:

Lasst euch die Wochen der Vorfreude nicht durch eure Sorgen nehmen. Es ist für uns alle eine verrückte Situationen, aber gemeinsam werden wir Wege finden. Macht euch jetzt schon Gedanken. Letztendlich weiß niemand von uns, wie es weiter geht.

Aber natürlich, ich bringe es auch so ganz ehrlich auf den Punkt: es geht um viel Geld, eine Hochzeit ist nicht günstig. Ob beim Verschieben oder Absagen Zahlungen fällig werden, hängt auch von eurem Vertrag ab: wenn ihr eure Hochzeit wegen behördlichen Vorgaben absagen müsst, dann bekommt ihr eure Anzahlung selbstverständlich aufgrund von „höherer Gewalt“ zurück. Wenn ihr jetzt aus Sorge jetzt bereits Hochzeiten im Sommer komplett absagt, kommt es auf eure Dienstleister/innen und eure Verträge an.

Für meine Paare gilt: wir finden einen Weg. Ich möchte, dass ihr eure Traumhochzeit feiert und würde mich freuen, euch dabei zu begleiten – ganz egal, ob in diesem oder im nächsten Jahr.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s